Über uns

Wir definieren mentales Wohlbefinden am Arbeitsplatz neu, für glückliche Mitarbeiter*innen und erfolgreiche Organisationen

Über Kyan

Kyan Health ist das erste digital Gesundheitsunternehmen aus der Schweiz, welches sich um die psychische Gesundheit und das mentale Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter*innen kümmert - von A bis Z

Wir bieten Mitarbeiter*innen und ihren Familien personalisierte, evidenzbasierte Lösungen an, um ein gesünderes und erfüllteres Leben zu führen – privat und im Beruf

Kyan ist nicht einfach eine weitere Mental Health App. Wir adressieren sowohl die individuellen Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter*innen, als auch die grundlegenden organisatorischen und kulturellen Besonderheiten am Arbeitsplatz. Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass Mitarbeitenden nur nachhaltig geholfen werden kann, wenn das Arbeitsumfeld ihnen psychologische Sicherheit bietet

Entstehung

Vlad Gheorghiu und Konstantin Struck beschlossen, Kyan Health zu gründen, nachdem sie aus erster Hand Erfahrungen mit den Herausforderungen der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz gemacht hatten und die Fallstricke bestehender Lösungen sowie die verheerenden Auswirkungen einer schlechten psychischen Gesundheit auf Einzelpersonen, Familien und Unternehmen kennengelernt hatten. Ignacio (Nacho) Leonhardt ist Mitglied des Gründungsteams und leitet die Produkt- und Technologiearbeit von Kyan. Als erfahrener Unternehmer hat er in den letzten 10 Jahren erfolgreich Technologien entwickelt. Sein Antrieb ist es, sinnvolle Produkte zu entwickeln, die das Leben der Menschen wesentlich verbessern. Dr. Karin Rechsteiner trat dem Team als Leiterin der Psychologie von Kyan bei, angetrieben von dem Wunsch, die Art und Weise, wie psychische Gesundheit und Wohlbefinden effektiv, frühzeitig und in großem Umfang vermittelt werden, wirklich zu verändern. Kyan wurde auf der Grundlage jahrelanger Forschung und Entwicklung in Zusammenarbeit mit führenden Unternehmensleitern, führenden Forschern auf dem Gebiet der psychischen Gesundheit, Neurowissenschaftlern und Mitarbeitern entwickelt

Unsere Werte

Leben verbessern

Wir sind wissenschaftlich fundiert, um das Leben der Menschen wirklich zu verändern

Entstigmatisieren

Wir entstigmatisieren das Gespräch über psychische Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz

Verbindungen schaffen

Wir integrieren Akteure des Ökosystems und schaffen ein reibungsloses Erlebnis für Unternehmen, Mitarbeiter*innen, Therapeut*innen und Versicherungen

Engagieren

Wir gehen proaktiv auf unsere Nutzer*innen ein, um frühzeitig und personalisiert auf ihre Bedürfnisse einzugehen

Befähigen

Wir unterstützen unsere Nutzer*innen dabei, die beste Version ihrer selbst zu werden, mit personalisierten Lösungen, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind

Vielfalt fördern

Wir fördern und feiern individuelle Unterschiede und bieten maßgeschneiderte Unterstützung

Unser Team

Vlad wuchs in einem Haushalt auf, in dem sich Psychotherapeuten am Esstisch versammelten, um die neuesten Trends in der kognitiven Verhaltensforschung zu diskutieren. Psychische Gesundheit war für ihn nie ein Tabuthema. Als er 2019 jedoch seinen eigenen „Burnout“ erlebte, wusste er nicht, was ihn traf. Nach seiner Genesung änderte Vlad seine berufliche Laufbahn und konzentrierte sich auf den Aufbau und die Skalierung von Initiativen zur Förderung der psychischen Gesundheit und des Wohlbefindens, die einen echten Unterschied im Leben der Menschen bewirken. Vor der Gründung von Kyan war Vlad 8 Jahre lang bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company tätig, wo er sich auf Strategie- und Organisationsarbeit für Kunden im Gesundheitswesen und den Aufbau digitaler Geschäfte für Einzelhandelskunden konzentrierte. Vlad hat einen MBA mit Auszeichnung von INSEAD (Singapur), einen Master in Economics & Finance von der HEC Paris (Frankreich) und einen Bachelor of Science in Economics von der HEC Lausanne (Schweiz).
Mitzuerleben wie sich eine Depression auf einen geliebten Menschen auswirken kann und selbst zu erfahren wie komplex das Netzwerk für psychotherapeutische Unterstützung sein kann, veranlassten Konstantin dazu seine berufliche Laufbahn zu wechseln. Seither widmet Konstantin seine Karriere der Frage, wie Technologie die verschiedenen Akteure im psychotherapeutischen Ökosystem besser verbinden und befähigen kann, um die Zukunft der psychischen Gesundheitsversorgung mitzugestalten. Vor der Gründung von Kyan war Konstantin von 2011 bis 2020 bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company tätig. Zuletzt als Associate Partner in der Strategie und Corporate Finance Sparte mit den Schwerpunkten Corporate Finance Transactions und Large-Scale Transformations. Konstantin hält einen MSc der London School of Economics (UK) in den Bereichen strategisches Management und Unternehmensfinanzierung. Zuvor erwarb er einen BSc in Betriebswirtschaftslehre von der Universität Mannheim (Deutschland) und der HEC Paris (Frankreich).
Ignacio leitet das Kyan Engineering-Team als Chief Technology Officer. Dabei baut er auf seiner langjährigen operative Erfahrung auf, um Produkte zu entwickeln, die Unternehmen zum Besseren verändern. Vor der Gründung von Kyan war Ignacio Gründer von Handy Technologies (USA). Er hat außerdem mehrere Softwarelösungen für Verbraucher und Unternehmen entwickelt, die regelmäßig mit Hunderttausenden von Menschen interagieren. Ihm ist es wichtig, Produkte zu entwickeln, die in großem Maßstab funktionieren und dennoch ein möglichst persönliches und individuelles Erlebnis bieten. Ignacio ist ein Liebhaber von Podcasts, ein begnadeter „Gamer“ und ehemaliger Punkmusiker. Er hält einen BSc in Computer Engineering von der Duke University (USA) und einen Master in Informatik von der University of Illinois UC (USA).
Karin hat sowohl einen klinischen als auch einen wissenschaftlichen Hintergrund. Sie begann ihre Karriere in mehreren stationären und ambulanten Kliniken und erkannte bald die vielen Herausforderungen, die Therapeut*innen haben, um ihr berufliches Potenzial voll auszuschöpfen. Als sie jedoch wieder zur Forschung zurückkehrte, vermisste sie die klinische Arbeit, die immer ihre Leidenschaft war. Bei Kyan bringt Karin das Beste aus beiden Welten zusammen. Es ist ihr Anliegen Therapeuten den Zugang zu modernster Technologie zu ermöglichen und sie dabei zu unterstützen sich auf das zu konzentrieren, was wirklich wichtig ist – den Menschen. Karin hat an der Universität Zürich in klinischer Psychologie promoviert. Sie ist zugelassene Psychotherapeutin in der Schweiz und absolvierte ihre Ausbildung in kognitiver Verhaltenstherapie (CBT) an der AIM-CH (Akademie für Verhaltenstherapie und Methodenintegration). Zuvor erwarb sie ihren BSc und MSc in Psychologie ebenfalls an der Universität Zürich.
Gabriela ist Co-Leiterin unserer Content-Management-Aktivitäten im Bereich Selbstfürsorge. Ihr Antrieb ist ihre Neugier für menschliches Verhalten und Entscheidungsfindung. Ihre Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Psychologie hat es ihr ermöglicht, ein reichhaltiges, abgerundetes Verständnis für menschliches Denken und Handeln zu entwickeln. Sie promovierte in Psychologie an der Universität Tübingen (Deutschland), wo sie an einem Projekt zur Erforschung der Nutzung von Technologie für soziale Prozesse und Lernprozesse beteiligt war. Zuvor erwarb sie einen MSc in Gesundheits- und Sozialpsychologie an der Universität Maastricht (Niederlande) und ein Lizenziat in klinischer Psychologie an der Universität Francsico Marroquín (Guatemala).
Joao ist unser leitender UI-Designer, der zwischen San Francisco und Portugal lebt und in den letzten 6 Jahren mit Startups auf der ganzen Welt zusammengearbeitet hat.
Er war der führende UI Designer bei Handy. In nur 2 Jahren sah er Handy exponentiell wachsen - von einem 6-köpfigen Team zu mehr als 200 Mitarbeiter*innen.
Nach Handy wechselte Joao zu Sparks Labs in San Francisco, Kalifornien, wo er innerhalb von 2,5 Jahren 10 verschiedene Apps auf den Markt brachte und mehrere Konzepte testete. Die AnswerCam-App war sein letztes Projekt. Sparks Labs wurde erfolgreich von Dropbox übernommen.
Andrew ist die Stimme der Meditationen und Selbstfürsorgekurse von Kyan Health. Er ist ein zertifizierter klinischer Hypnotherapeut und erfahrener Meditationslehrer. Seit mehr als 25 Jahren hilft Andrew den Menschen, sich zu entspannen, sich zu verändern und das Leben zu gestalten, das sie sich wünschen, und zwar durch seine Selbstfürsorge-Aufnahmen, geführten Meditationen, Online-Kurse und Workshops. Seine Arbeit hat Menschen auf der ganzen Welt motiviert und gestärkt und ihnen geholfen Stress zu bewältigen, Ängste zu überwinden, Gewohnheiten zu durchbrechen und ihr volles Potenzial auszuschöpfen.
Jose leitet unsere Content-Management-Arbeit und nutzt seine langjährige Erfahrung im Bereich Design Thinking um sicherzustellen, dass unsere Selbsttherapie-Inhalte so intuitiv und benutzerorientiert wie möglich sind.
Jose ist ein multidisziplinärer Kreativer und Forscher, der sich für die Schnittstelle zwischen Design und menschlicher Interaktion interessiert. Seine Arbeit, die von Architektur, über Möbeldesign, redaktioneller Arbeit bis hin zu Podcasting reicht, hat ihn dazu gebracht, Projekte aufzusetzen und an Projekten mitzuarbeiten, die mit Identität, Zugehörigkeitsgefühl und sozialen Bewegungen zu tun haben. Jose ist derzeit Designchef bei Colectivo Mineral, einem Unternehmen für Möbel- und Grafikdesign, und Mitbegründer von Beluga, einem Künstlerkollektiv mit Sitz in Guatemala-Stadt.
Jose hat einen Abschluss als Architekt der Francisco Marroquín Universität in Guatemala und ein Postgraduiertenstudium in qualitativen Methoden und psychosozialer Forschung an der Universität von Chile.
Ignacio wurde in Guatemala geboren, wo er lebte, bis er 19 war. Er zog vor 5 Jahren nach Berlin, um Informatik zu studieren und weil er diese Stadt für den perfekten Ort hält, um eine bessere Version seiner selbst zu werden. Er wird von vielen kreativen und innovativen Menschen inspiriert. Er ist motiviert, etwas zu schaffen, sei es auf dem Fußballplatz, beim Malen oder beim Programmieren.
Kim hat miterlebt welch starke Auswirkungen psychische Probleme auf einen geliebten Menschen haben können und merkte, wie schwierig es ist schnelle und vor Allem integrierte psychologische Unterstützung zu erhalten.
Sie entwickelte den Wunsch, sich beruflich in diesem Bereich zu engagieren. Sie möchte dazu beizutragen, den Zugang zu psychologischer Unterstützung zu erleichtern, umfassende Dienstleistungen anzubieten und bestehende Barrieren abzubauen.
Bei Kyan arbeitet Kim als Growth Director direkt mit führenden Unternehmen in ganz Europa zusammen, um ihnen, ihren Mitarbeitern und Familien den Zugang zu den besten Lösungen in Bezug auf mentale Gesundheit zu ermöglichen.
Bevor sie zu Kyan kam, arbeitete Kim bei goetzpartners mit dem Fokus auf Strategie- und Transformationsberatung. Kim hat einen BSc in Business Administration & Management von der WHU-Otto-Beisheim-School of Management und einen MSc in International Business von der Copenhagen Business School (CBS) und der National University of Singapore (NUS), sowie einen CEMS Master in International Management.
Alfredo studierte Telematik an der Technischen Fachhochschule Wildau in Deutschland. In Erwartung des Abschlusses seiner Masterarbeit Ende April 2013 erhielt er 2012 den DAAD-Preis für herausragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen. Neben seiner Arbeitserfahrung in Berlin und Brandenburg hat er in Sankt Petersburg, Russland, als IT-Ingenieur und Grafikentwickler gearbeitet. Seine Interessen und Fachkenntnisse sind Webtechnologien, die Entwicklung von Front- und Back-End-Logiken und Design für Web- und mobile Anwendungen sowie 3D-Modellierung.
Tom ist begeistert von der Arbeit an der Schnittstelle zwischen Psychologie und Technologie. Seine Erfahrungen als angehender Psychologe im NHS legten die klinischen und wissenschaftlichen Grundlagen für seine heutige Arbeit. Hier lernte er zum ersten Mal die Macht von Technologie im Gesundheitswesen kennen, als er mit Wearables Technologien für junge Menschen arbeitete und diese erforschte.
Diese Macht inspirierte ihn dazu, tiefer in die Welt der digitalen Gesundheit einzutauchen; zunächst half er Pocketcoach bei der Entwicklung und dem Wachstum, bevor er zu Kyan Health kam. Derzeit ergänzt er seine bisherigen Erfahrungen mit einem Master in Digital Healthcare an der Fachhochschule St. Pölten, da er den akademischen Standard und seinen Beitrag zu einem unglaublich dynamischen Bereich respektiert und äusserst schätzt. Tom glaubt, dass Kyan eine entscheidende Rolle dabei spielen wird, die Stigmatisierung der psychischen Gesundheit zu beenden. Vor allem, indem es rund um die Uhr Zugang zu psychologischer Unterstützung bietet, die evidenzbasiert, ansprechend und wirklich hilfreich ist.

Unser Beirat

Prof. Dr. Ulrike Ehlert Chair of Clinical Psychology & Psychotherapy
Dr. Urs Karkoschka Head of Human Performance Innovation
Prof. Dr. Florian von Wangenheim Professor of Technology Marketing, Department of Management, Technology, and Economics